Der schwerste (?) Weitwanderweg Europas: Unterwegs auf Korsikas GR20

Gigantischer Blick in den Cirque de Solitude, Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich Gigantischer Blick in den Cirque de Solitude
Verwitterte Felsen am GR20, Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich Verwitterte Felsen am GR20
Pozzi Hochmoor, Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich An den Pozzi Seen
Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich Yeah! Einfach nur glücklich bei diesem Ausblick!
Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich Ich liebe den Kontrast der Farben!
Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich Der Ginster leuchtet gelb und bald schon ist die Paglia Orba erreicht
Badegumpen mit Blick bei der Bergerie Ballone, Korsika, GR20 Weitwanderweg, Wandern, Berge, Frankreich Badezimmer mit Blick bei der Bergerie Ballone

Schnaufend stehe ich auf dem x-ten Pass meiner Wanderung auf dem GR20 und kann wieder mal nur staunen. Nicht nur über die grandiosen Ausblicke, sondern auch über die unglaubliche Vielfalt Korsikas. Nach jedem Pass steht man auf einmal wieder in einer ganz anderen Welt, die Landschaft verändert sich ständig und auf den 170km des Weitwanderweges GR20 bekommt man sehr viel geboten. Das muss man sich allerdings erstmal verdienen! Auch wenn der GR20 inzwischen wahrscheinlich nicht mehr der schwierigste Wanderweg Europas ist, einfach ist er trotzdem nicht. Es gibt inzwischen mehr Komfort, manche Strecken wurden verlegt, vereinfacht und Essen kann man unterwegs immer wieder kaufen oder man schläft gleich in eine Hütte oder einem gemieteten Zelt anstatt die gesamte Ausrüstung zu tragen. Was bleibt sind noch immer knackige Höhenmeter, teils sehr steile Anstiege oder Abstiege auf Felsplatten, Geröll, Abhängen, Felsblöcken. Immer wieder gibt es seilversicherte Stellen oder leichte Kletterstellen. 12,000 Höhenmeter insgesamt warten darauf begangen zu werden, zwischen 900hm und 2600m bewegt man sich in meist 15 Tagen. Ein Vergnügen für alle trittsicheren Wanderer mit etwas Klettererfahrung, schwierig für manch andere vor allem bei schwerem Rucksack. Dennoch absolut lohnenswert und atemberauben schön, kommt mit auf Wanderung von Süd nach Nord.

Mehr →

Der schönste Küstenwanderweg Europas – der Fischerweg in Portugal

Fischerweg Portugal, Wandern, Küstenweg, Fischerpfad, Weitwandern Was für Farben!
Fischerweg Portugal, Wandern, Küstenweg, Fischerpfad, Weitwandern Tolle Wegmarkierung
Fischerweg Portugal, Wandern, Küstenweg, Fischerpfad, Weitwandern Wagemutige Klippenstörche
Fischerweg Portugal, Wandern, Küstenweg, Fischerpfad, Weitwandern Yay, was für ein schöner Tag!
Fischerweg Portugal, Wandern, Küstenweg, Fischerpfad, Weitwandern

Es regnet. In Strömen. In Portugal. Im April. So richtig darauf vorbereitet sind wir nicht, zumindest nicht mental. An Portugals Westküste würde es schon warm und sonnig sein im April. Aber nach dieser Nacht voll Gewitter bleiben wir lieber noch etwas länger im Bett und einmal draußen nehmen wir lieber noch einen Kaffee an der Ecke, obwohl heute 37km Wanderweg auf uns warten. Und siehe da, die Wolken verziehen sich und wir starten in den zweiten Tag auf dem Fischerweg.

Portugals Südwesten durchzieht ein Netz an Weitwanderwegen von insgesamt 450km, die Rota Vicentina. Am bekanntesten ist der Fischerpfad oder Fischerweg, der Trilho dos Pescadores an der Westküste. Der Hauptweg von 75km wird durch 5 mögliche Anschlusswege (die aber nicht durchgängig sind) ergänzt. Der Historische Weg im Landesinneren ist insgesamt 230km lang.

Mehr →